Gertraud Klemm

Ungeschönt und zutiefst poetisch

Eine Frau will ein Kind, aber ihr Körper versagt es ihr. Also nimmt sie den Kampf gegen sich selbst auf und macht ihre Umgebung zum Feind. Als sie sich zur Adoption eines afrikanischen Kindes entscheidet, ist ihr Versagen für alle sichtbar. Ein kämpferischer Roman, ein Plädoyer für ein Leben abseits der Norm. Ab 4. Februar im Buchhandel!

mehr

Petra Piuk

Über Realitätsverlust und Größenwahn

Lucy ist 23 und heißt eigentlich Linda. Sie ist süchtig nach Bewunderung und hat ein großes Ziel: Hollywood. Wie sie dorthin kommt, um eine berühmte Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin zu werden, ist ihr ziemlich egal, Hauptsache, es geht schnell. Ab 4. Februar im Buchhandel!

mehr

Jutta Sommerbauer

Der vergessene Konflikt am Rande Europas

Zum zweiten Jahrestag des Maidan beleuchtet Jutta Sommerbauer „Die Ukraine im Krieg“ und berichtet als langjährige Ukraine-Korrespondentin von den Frontlinien eines vergessenen Konflikts am Rande Europas. Ab 25. Jänner im Buchhandel!


mehr

Synke Köhler

Über Begegnungen und Beziehungen

Besonderheiten des Alltags sind es, die Synke Köhler in ihren Erzählungen einfängt, oft sind es kritische Momente zwischen zwei Menschen, die so leise sind, dass sie beinahe unbemerkt bleiben. Ab 4. Februar im Buchhandel!

mehr

Elfriede Hammerl

Von Liebe und Einsamkeit

Ein Hauch von Melancholie durchweht Elfriede Hammerls Erzählungen. Die Menschen darin sind desillusioniert von der Liebe und doch stets auf der Suche nach ihr. Sie schwanken zwischen Sehnsucht nach Geborgenheit und dem Wunsch nach Selbstbestimmung. Ein pointenreicher Lesegenuss, der zum Nachdenken anregt. Ab 18. Februar im Buchhandel!


mehr

Franz Arneitz / Andreas Kuchler (Hg.)

Tagebuch eines Frontsoldaten

Am 2. August 1914 wird der 21-jährige Kärntner Franz Arneitz zum Kriegsdienst in der k.u.k. Armee einberufen. Akribisch führt er Tagebuch und notiert in einfacher und sehr eindringlicher Sprache alles, was ihm in dieser Zeit widerfährt. Es sind schreckliche Geschichten, die er zu erzählen hat. Ab 22. Februar im Buchhandel!

mehr

Louis Schützenhöfer

Die Harmoniefalle

Zu viel Harmonie ist schädlich! Harmonie ist gar nicht so erstrebenswert, wie wir das immer glauben. Denn sie bedeutet Stillstand, Langeweile und das Ende inneren Wachstums.Mit vielen praktischen Ratschlägen, wie man den Harmoniefallen im täglichen Leben entgehen kann, ist dieses Buch ein hilfreicher Wegweiser zu mehr Erfolg und Lebensglück. Ab 26. Februar im Buchhandel!

mehr

Neue Bücher