Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [3] => Array ( [0] => Liebe Mama, ich lebe noch! [1] => ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [3] => Array ( [0] => Liebe Mama, ich lebe noch! [1] => ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [3] => Array ( [0] => Liebe Mama, ich lebe noch! [1] => ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [3] => Array ( [0] => Liebe Mama, ich lebe noch! [1] => ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [3] => Array ( [0] => Liebe Mama, ich lebe noch! [1] => ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [3] => Array ( [0] => Liebe Mama, ich lebe noch! [1] => ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [3] => Array ( [0] => Liebe Mama, ich lebe noch! [1] => ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [3] => Array ( [0] => Liebe Mama, ich lebe noch! [1] => ) )

Ernst Gelegs

Liebe Mama, ich lebe noch!

Als ORF-Korrespondent Ernst Gelegs den Nachlass von „Tante Hansi“ sichtet, stößt er auf einen unscheinbaren Karton. Darin enthalten: fast 100 Briefe von Leonhard Wohlschläger, Sohn des renommierten Architekten und Wiener Stadtpolitikers Jakob Wohlschläger, und Bruder von Tante Hansi. Schnell wird klar: Die Briefe, datiert zwischen 1933 und 1944, die meisten adressiert an seine Mutter, sind ein spannendes und detailliertes Zeitdokument. Detektivisch folgt Ernst Gelegs der bewegten Familiengeschichte der Wohlschlägers, in deren Zentrum „Hallodri“ Leonhard steht. Sie führt über die Jahrhundertwende in Wien über den Ersten Weltkrieg bis hin zum „Anschluss“ Österreichs und in die Wirren des Zweiten Weltkriegs. Anhand von Leonhards privater Korrespondenz sowie der Feldpost eröffnet sich ein Paradox: Auf der einen Seite spricht hier ein junger, lebenslustiger Sohn, Bruder und Ehemann, auf der anderen Seite erlebt er als Soldat mit klarem Blick das Kriegsgeschehen an der Front. Einfühlsam balanciert Gelegs im Spannungsfeld zwischen Privatheit und den Zeitläuften der Weltgeschichte.

Pressestimmen

  • Der Autor knüpft aus historischen Ereignissen und liebevoll zusammengetragenen familiären Erinnerungen ein Zeitbild, das dieser Fami-lie und ihrer österreichischen Lebenswelt ganz nahe kommt.

    Der Kurier

  • Heraus gekommen ist ein Buch, welches sich entfernt fast so liest, wie das viele Jahrzehnte zuvor, von Karl Kraus geschriebene Stück Die letzten Tage der Menschheit.

    Markus Heidegger, mein bezirk

  • Diese gesammelte Korrespondenz hat der ORF-Journalist Ernst Gelegs als Nachlass geerbt und zu einem äußerst informativen und lesenswerten Buch verarbeitet.
    Margaretha Kopeinig, Europäische Rundschau
  • In seinem Buch „Liebe Mama, ich lebe noch!“ gibt der gebürtige Wiener mit ungarischen Wurzeln Einblick in das Leben eines jungen Frontsoldaten, dessen Briefe und Postkarten er im familiären Umfeld fand.

    Stöckl, ORF 2

  • Im Nachlass von Tante Hansi, einer Wahlverwandten des ORF-Journalisten Ernst Gelegs, findet sich eine Kiste mit hunderten Briefen. Ihr Bruder Leonhard schrieb sie, großteils als Feldpost während des Zweiten Weltkriegs an seine Mutter. Mit seinem Buch "Liebe Mama, ich lebe noch" macht Ernst Gelegs einen Teil dieser Briefe nun der Öffentlichkeit zugänglich.

    Leporello, Ö1