Jutta Sommerbauer

Die Ukraine im Krieg

Nur zwei Flugstunden von Wien und Berlin entfernt, im Osten der Ukraine, herrscht Krieg, unterbrochen nur durch einen fragilen Waffenstillstand.
Die Lösung dieses Konflikts wird entscheidend sein für das künftige Verhältnis zwischen Europa und Russland.
Wie leben die Millionen Zivilisten im Kriegsgebiet? Sind sie kriegsbegeistert oder Kriegsgeiseln? Ist der Donbass nur ein Hort von Terroristen und Verbrechern? Dieser politische Report nimmt die Leser mit auf eine abenteuerliche Reise ins Innerste der beiden „Volksrepubliken“ von Donezk und Luhansk.
Er berichtet von ihren selbst ernannten Herrschern, die im Frühling 2014 wie aus dem Nichts auftauchten; von tschetschenischen Söldnern und russischen Soldaten , die für Geld und Ruhm in den Donbass gekommen sind. Er schildert den Alltag der leidgeprüften Zivilbevölkerung und erzählt vom unerklärten Bruderkrieg zwischen Russen und Ukrainern.
Dieser Krieg entwickelt sich zunehmend zu einem „eingefrorenen Konflikt“, der Europa noch jahrelang begleiten wird. Eine rasche Lösung des Konflikts ist nicht in Sicht.


Pressestimmen

  • Sommerbauer schildert den Alltag (...) in aller Unparteilichkeit. Trotzdem fehlt dabei nicht das Gefühl für die Dargestellten. Reportagen eben im besten Sinne.

    - Oliver Tanzer, Die Furche
  • Jutta Sommerbauer ist eine derjenigen, die genau wissen wollen, worüber sie schreiben. Ihre Reise in und durch die Separatistenregionen verfolgt man als Leser mit Beklemmungen und Neugier zugleich.

    - Catrin Stövesand, Deutschlandfunk
  • (...) ein kurzweiliges Buch, eine Mischung aus Analysen und Einblicken in Reportageform.

    - Gerhard Lechner, Wiener Zeitung
  • Diese komplette historische Aufarbeitung der Ukraine seit dem Zerfall der Sowjetunion ist detailliert, sorgfältig recherchiert und dank zahlreichen Anekdoten nie langatmig.

    - Romana Beer, orf.at
  • Sommerbauers Buch [ist] sorgfältigem, kritischem Journalismus verpflichtet, der sich nicht mit einfachen Erklärungen zufriedengibt, gepaart mit Verständnis und Herz für die Leidtragenden – egal, auf welcher Seite sie stehen.

    - Josef Kirchengast, Der Standard
  • [Das Buch liefert] tiefe Einblicke in die neuen Realitäten und den Alltag der Menschen in den Separatistengebieten. Sommerbauer ist in den vergangenen beiden Jahren seit Ausbruch des Konflikts viele Male in die Ukraine gereist und zu einer ausgezeichneten Kennerin der Region geworden.

    - Judith Egger, APA
  • Die Ost-Expertin Jutta Sommerbauer nimmt den Leser mit auf ihre Reise in den Ukraine-Krieg. Hochaktuell.

    - Oberösterreichische Nachrichten
  • Nah dran, kundig und unvoreingenommen schildert Jutta Sommerbauer einen fast vergessenen Konflikt.

    - Christoph Lehermayr, News

Wir empfehlen