24.07 2020

Literatur & Wiese: Simone Hirth „Das Loch“

ersteh mich nicht falsch. Ich wollte Mutter werden, ich bin gerne Mutter. Aber ich bin auch wütend, seit ich Mutter bin. Ich bin auf sehr vieles sehr wütend. Zum Beispiel auf den heutigen sogenannten Weltfrauentag, an dem ich hier sitze, allein mit dem Kind.

Lieber Frosch! Lieber Jesus! Liebe Madonna! So beginnen die Briefe einer Mutter, die zu schreiben versucht, aber kaum noch dazu kommt. Seit sie ein Kind hat, fühlt sie sich isoliert und in alten Rollenmustern gefangen.

Simone Hirth überzeugt mit ihrem ganz eigenen und neugierigen Blick auf die Welt und schafft den Spagat zwischen Wut und Optimismus.

***

Es lesen außerdem:
Klaus Oppitz

Thomas Sautner

Datum: Freitag, 24. Juli 2020
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Ufer an der kleinen Erlauf
Messe Wieselburg, NÖ-Halle
Eintritt: Freiwillige Spende

Ufer an der kleinen Erlauf
Beginn: 19:00
Halle 2 / Volksfestpl. 3 3250 Wieselburg