07.10 2017

Buchpräsentation: Gudula Walterskirchen „Die blinden Flecken der Geschichte“

Im Rahmen der Langen Nacht der Museen präsentiert Gudula Walterskirchen ihr neues Buch „Die blinden Flecken der Geschichte“.

Moderation: Reinhard Linke

Die Zwischenkriegszeit ist in Österreich auch heute noch eine ideologische Kampfzone. Berichte über den Schattendorf-Prozess und den folgenden Brand des Justizpalastes 1927 sind oft fehlerhaft, wichtige Fakten werden ausgelassen und Ereignisse einseitig dargestellt. Ähnliches gilt für die Februarkämpfe 1934, in denen die Gewalt zwischen den verfeindeten Lagern eskalierte.

Historikerin Gudula Walterskirchen präsentiert die unterschiedlichen Sichtweisen, Widersprüche, Lücken bzw. Unrichtigkeiten, analysiert die Quellen und fördert auch völlig Neues zutage.

Die blinden Flecken der Geschichte prägen den Diskurs bis heute: Es gibt keine gemeinsame Gedenkkultur zu den damaligen Ereignissen, Gedenkveranstaltungen sind immer auch politisch eingefärbt.

Das komplette Programm des Museum Niederösterreich finden Sie hier!
Eintritt mit der Karte der Langen Nacht der Museen oder auch mit dem Regionalticket (6€, erhältlich u.A. im Museum).

Haus der Geschichte im Museum NÖ
Beginn: 19:00
Kulturbezirk 5 3100 St. Pölten