Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => https://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Politik und Gesellschaft [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/politik-und-gesellschaft/ ) [3] => Array ( [0] => Jude ist kein Schimpfwort [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/titel/jude-ist-kein-schimpfwort/ ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => https://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Politik und Gesellschaft [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/politik-und-gesellschaft/ ) [3] => Array ( [0] => Jude ist kein Schimpfwort [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/titel/jude-ist-kein-schimpfwort/ ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => https://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Politik und Gesellschaft [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/politik-und-gesellschaft/ ) [3] => Array ( [0] => Jude ist kein Schimpfwort [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/titel/jude-ist-kein-schimpfwort/ ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => https://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Politik und Gesellschaft [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/politik-und-gesellschaft/ ) [3] => Array ( [0] => Jude ist kein Schimpfwort [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/titel/jude-ist-kein-schimpfwort/ ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => https://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Politik und Gesellschaft [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/politik-und-gesellschaft/ ) [3] => Array ( [0] => Jude ist kein Schimpfwort [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/titel/jude-ist-kein-schimpfwort/ ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => https://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Politik und Gesellschaft [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/politik-und-gesellschaft/ ) [3] => Array ( [0] => Jude ist kein Schimpfwort [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/titel/jude-ist-kein-schimpfwort/ ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => https://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Politik und Gesellschaft [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/politik-und-gesellschaft/ ) [3] => Array ( [0] => Jude ist kein Schimpfwort [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/titel/jude-ist-kein-schimpfwort/ ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => https://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Bücher / E-Books [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/ ) [2] => Array ( [0] => Politik und Gesellschaft [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/politik-und-gesellschaft/ ) [3] => Array ( [0] => Jude ist kein Schimpfwort [1] => https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/titel/jude-ist-kein-schimpfwort/ ) )

Alexia Weiss

Jude ist kein Schimpfwort

DOWNLOAD COVER
22,00  inkl. MwSt.
16,99  inkl. MwSt.

Mehr als 75 Jahre nach dem Holocaust erstarkt der Antisemitismus in Europa wieder. Auch in Österreich melden jüdische Gemeinden vermehrt Belästigungen und Anfeindungen. Der Staat reagiert mit Sicherheitsmaßnahmen und Gedenkveranstaltungen, scheitert jedoch an den Bedürfnissen der Menschen – ein normales Leben zu leben, ohne besonders geschützt werden zu müssen oder attackiert zu werden.

Jüdisch-Sein in Österreich bedeutet ein Leben voller Ambivalenzen. Zum einen sind JüdInnen mit übertriebener Sensibilität konfrontiert – die Angst davor, diskriminierend zu agieren, ist allgegenwärtig –, zum anderen schlägt ihnen nach wie vor offener Hass entgegen. Alexia Weiss geht diesem Zwiespalt auf den Grund, erforscht die Spuren jüdischen Lebens in Wien und erfährt in spannenden und aufklärenden Gesprächen, wie JüdInnen ihren Alltag erleben.


Interviews mit:

Chanan Babacsayv – Immobilienmakler

Mally Shaked – Vienna Guide und Fremdenführerin im Stadttempel

Susanne Trauneck – Generalsekretärin des Jewish Welcome Service Vienna

Ursula Raberger – Organisatorin des Kibbutz Klub

Schlomo Hofmeister – Landes-Oberrabbiner (NÖ, Burgenland, Steiermark, Kärnten)

Shoshana Duizend-Jensen – Historikerin des Wiener Stadt- und Landesarchives

Willy Weisz – Vorstand des International Council of Christians and Jews

Pressestimmen

  • Das Gekünstelte, das Bemühte, das Unehrliche und das Ängstliche im Umgang mit Juden in Österreich – mehr als 75 Jahre nach der Schoa irritiert und beschäftigt es die Wiener Autorin Alexia Weiss. Um nicht nur ihrem persönlichen Unbehagen im »nicht-normalen« jüdischen Alltag Ausdruck zu verleihen, sondern ein vielfältigeres Stimmungsbild der Gemeinschaft zu zeigen, hat sie ein informatives, lebendiges Reportagebuch geschrieben.
    Marta S. Halpert, Jüdische Allgemeine
    Das Gekünstelte, das Bemühte, das Unehrliche und das Ängstliche im Umgang mit Juden in Österreich – mehr als 75 Jahre nach der Schoa irritiert und beschäftigt es die Wiener Autorin Alexia Weiss. Um nicht nur ihrem persönlichen Unbehagen im »nicht-normalen« jüdischen Alltag Ausdruck zu verleihen, sondern ein vielfältigeres Stimmungsbild der Gemeinschaft zu zeigen, hat sie ein informatives, lebendiges Reportagebuch geschrieben.
    Das Gekünstelte, das Bemühte, das Unehrliche und das Ängstliche im Umgang mit Juden in Österreich – mehr als 75 Jahre nach der Schoa irritiert und beschäftigt es die Wiener Autorin Alexia Weiss. Um nicht nur ihrem persönlichen Unbehagen im »nicht-normalen« jüdischen Alltag Ausdruck zu verleihen, sondern ein vielfältigeres Stimmungsbild der Gemeinschaft zu zeigen, hat sie ein informatives, lebendiges Reportagebuch geschrieben.
  • Das Buch ist anschaulich geschrieben und gibt einen guten Einblick in die Lebensrealität österreichischer Jüdinnen und Juden, wie sie im Alltag den Umgang mit ihnen wahrnehmen.
    Larissa Dämmig, ekz
  • Ein Buch über offene Begegnungen, die oft nicht leicht sind.
    Woman
  • Das Buch ist eine lehrreiche Reise, die zeigt, wie moderne Juden mit ihrer Kultur und den traditionellen Werten umgehen, wie sie diese auslegen und leben.
    Andrea Rogy, Kompetenz
  • Das Buch ist allen zu empfehlen, die etwas dazulernen wollen. 
    Helene Maimann, Falter