12.11 2020

ONLINE Feministische Arbeit: Über Forderungen, Reform, Transformation

Was bedeutet Arbeit aus einer feministischen Perspektive? Müssen wir Arbeit grundlegend neu denken? Was braucht es dafür? Welche Forderungen gilt es umzusetzen? Wie viel Arbeit braucht eine solche Transformation? Welche Rolle spielen Männer* im Rahmen dieser Reform?

„Arbeit teilen“ lautet eine der Forderungen des Frauen*Volksbegehren 2.0. Anlässlich der Erscheinung des Buchs Über Forderungen: Wie feministischer Aktivismus gelingt lädt HeForShe Vienna in Kooperation mit den Herausgeber*innen sowie dem Institut Economics of Inequality an der WU Wien zu einer Diskussion mit zwei der mehr als 40 Autor*innen Christa Schlager und Gerhard Wagner über die Hintergründe dieser Forderung, den Status Quo sowie die Zukunft der Arbeit und die Rolle der Männer* in der Gleichstellungsbewegung.

Online via Zoom
Beginn: 18:00
https://wu-ac-at.zoom.us/j/95751544747?pwd=QTdWcnJXVC9ndS9JV1V0QlpncWdTdz09