10.11 2020

Lesung: Stephan Roiss „Triceratops“

Ein kleiner Junge malt Monster in seine Schulhefte und spricht von sich selbst als Wir. Seine Mutter schluckt Neuroleptika, sein bibeltreuer Vater kocht nur Frankfurter und seine Schwester bewegt sich wie ein Geist durchs Haus.

In harten Schnitten und bildhaften Szenen erzählt Stephan Roiss in „Triceratops“ vom Versuch einer Flucht vor Trauma und Einsamkeit.
Ein intensives Romandebüt, das lange nachhallt.

Musik von Gigi Gratt

Echoraum
Beginn: 20:00
Sechshauser Straße 66 1150 Wien