17.09 2019

Buch-Premiere: Klaus Oppitz „Die Hinrichtung des Martin P.“

Hass im Netz! Klaus Oppitz präsentiert gemeinsam mit Katharina Straßer seinen neuen Roman zu diesem brandaktuellen Thema.

Martin Pietsch ist 43 Jahre alt, hoffnungslos arbeitslos und gerade dabei, seine Beziehung gegen die Wand zu fahren. Als ein 17-jähriger Tschetschene ein kleines Mädchen tötet, brennen Pietsch mit einer gehörigen Dosis Frustration die Sicherungen durch. Er reagiert sich in einem Hassposting gegen den Kindsmörder ab – und erhält dafür euphorischen Zuspruch aus dem Netz.  Womit er jedoch nicht rechnet: Er wird tatsächlich beim Wort genommen.

Eine düstere Erzählung über die allgegenwärtige Hasskultur und darüber, was passieren könnte, wenn die Verfasser tun dürften, was sie schreiben.

Kartenpreis: 18 Euro
Kartenvorverkauf und mehr Informationen zum Literatursalon finden sie hier.

Klaus Oppitz ist Autor der ORF-Satire „Wir sind Kaiser“, als Kabarettist steht er mit profil-Wirtschaft-Ressortleiter Michael Nikbakhsh als Duo „Nikbakhsh & Oppitz“ auf der Bühne des Rabenhof Theaters.

Rabenhof
Beginn: 20:00
Rabengasse 3 1030 Wien