09.04 2024

Barbara Riegers „Eskalationsstufen“ in der Reihe Texte.Teilen

In der Reihe Texte.Teilen lesen JAKOB PRETTERHOFER (Wien) Die erste Attacke. Roman (Ester & Salis Wien)  •  BARBARA RIEGER (Wien, Almtal) Eskalationsstufen. Roman (Kremayr & Scheriau)  •  BARBARA KADLITZ (Wien) Schattenkühle. Roman (Edition Atelier)

In Barbara Riegers Roman „Eskalationsstufen“ ist Julia vollauf beschäftigt damit, ihren Alltag zu bewältigen: Sie unterrichtet, malt, stellt aus und besucht die Ausstellungen der anderen und lebt in Beziehung mit David, der vor allem durch Abwesenheit glänzt. Dann lernt sie Joe kennen, ein Kollege, der die Grenze zwischen privat und beruflich mit Absicht verschwimmen lässt und der, wenn er nicht grade mit jungen Künstlerinnen flirtet, selbst aktiver Künstler ist: Seine Bilder zeigen ausschließlich tote Frauen. Eine „Red Flag“ jagt die andere, aber wie Joe auf stumm stellen, wenn er nicht nur interessant ist, sondern sich auch brennend für Julia interessiert.


Redaktion und Moderation: MIEZE MEDUSA

Alte Schmiede
Beginn: 19:00
Schönlaterngasse 9 1010 Wien