Hans-Henning Scharsach

Wer uns regiert

Ein Buch wie dieses hat es noch nie gegeben: Noch nie wurden amtierende Regierungsmitglieder von einem Autor derart attackiert – nicht mit Polemik, sondern mit ihren eigenen Taten, ihrer eigenen Vergangenheit, ihren rechtsextremen und teilweise neonazistischen Verstrickungen, ihrem Antisemitismus, ihrem Rassismus, ihrer Demokratieverachtung – vor allem aber ihrer Doppelmoral. Noch nie wurde die staatsmännische Pose von Spitzenpolitikern so gnadenlos entlarvt. Hans-Henning Scharsach legt mit dem Nachfolge-Buch von „Stille Machtergreifung – Hofer, Strache und die Burschenschaften“ eine sensationelle Dokumentation vor, in der jede Behauptung, jeder Satz, jedes relevante Zitat belegt ist. Sie ist (auch) für den demokratischen Widerstand geschrieben, dem er Zahlen, Daten und Fakten liefert, um Menschenrechte, demokratische Freiheitsrechte, Arbeitnehmerrechte, soziale Gerechtigkeit und Rechtsstaat zu verteidigen. Sein Fazit: Rechtsextreme in der Regierung sind niemals harmlos. Wenn Demokratieverächter und Verfassungsfeinde in Regierungsämter aufsteigen, steht der zivilgesellschaftliche Widerstand in der Verantwortung.