Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [2] => Array ( [0] => Arthur Schnitzler [1] => ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [2] => Array ( [0] => Arthur Schnitzler [1] => ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [2] => Array ( [0] => Arthur Schnitzler [1] => ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [2] => Array ( [0] => Arthur Schnitzler [1] => ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [2] => Array ( [0] => Arthur Schnitzler [1] => ) )
Array ( [0] => Array ( [0] => Startseite [1] => http://www.kremayr-scheriau.at ) [1] => Array ( [0] => Geschichte und Biografien [1] => http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/kategorie/geschichte-und-biografien/ ) [2] => Array ( [0] => Arthur Schnitzler [1] => ) )

Max Haberich

Arthur Schnitzler

DOWNLOAD COVER
24,00  inkl. MwSt.
16,99  inkl. MwSt.

Schnitzler wird bis heute als der Dichter literarischer Grazie und unverbindlicher Erotik betrachtet. In Wirklichkeit zeigt sich bereits in seinen frühen Dramen beißende Sozialkritik an der bürgerlichen Doppelmoral seiner Zeit und an der Ausbeutung junger Frauen. Wie kaum ein anderer entlarvte er die wohlhabenden, unbeschäftigten Lebemänner und die Leere vieler zwischenmenschlicher Beziehungen.

Max Haberich hat an der Universität Cambridge über Schnitzler promoviert, hat die Quellen dort und im Literaturarchiv Marbach durchforstet, vor allem auch jene, die in den bisherigen Schnitzler-Biografien noch nicht berücksichtigt werden konnten – etwa die ausführliche Korrespondenz mit seiner Frau Olga. Dadurch ist es Max Haberich möglich, den Jahrhundert- Autor in einem völlig neuen Licht zu zeigen: als sozialkritischen Autor, der sich über Jahrzehnte mit seiner jüdischen Herkunft auseinandersetzte und mit messerscharfer Beobachtung den stetig zunehmenden Antisemitismus in den Blick nahm.

Pressestimmen

  • Schnitzler in Haberichs Erzählung – an der Grenze des Wunderbaren (...) die Fähigkeit, an allen Tischen und Betten Schnitzlers gleichzeitig zu sitzen, ist lebendige Sinnlichkeit der Poesie.

    Dr. Regul Staempfli, Ensuite Online
  • "Für österreichische Literaten ist das Buch ein absolutes Muss und darf in einer wohlbestückten Bibliothek nicht fehlen. (...) Max Haberich gelingt mit exquisiter Sprache ein literaturkritisches und literaturhistorisches Meisterwerk, welches dem Leser die Gigantengestalt von Arthur Schnitzler packend nahebringt."

    Wolfgang Groiss, Literarisches Österreich