Sepp Schellhorn

1967 geboren im salzburgerischen Schwarzach, zog nach der Hotelfachschule nach Frankreich und Italien, vor allem, um dort die Sprachen zu lernen. Der berühmte Jörg Wörther (Schloss Prielau) wies ihn danach in die Feinheiten der großen Küche ein, es folgte Eckhart Witzigmann in München. 1996 übernahm Schellhorn den elterlichen Betrieb, das Hotel Seehof, und brachte seinen Kollegen Renée Leitgeb mit, der bei Witzigmann in Mallorca gelernt hatte. Schellhorn war 1988 Österreichs jüngster Haubenträger, eine zweite Haube folgte, eine dritte wird nicht zu verhindern sein.

Wir empfehlen

  • KOCHBUCH!

    Sepp Schellhorn / Rene Leitgeb / Ingo Pertramer

    KOCHBUCH!

    more